Navigation
Lesen dauert ~ 6 Minuten

Angehörige von 36 Staaten, darunter auch deutsche Staatsangehörige, benötigen für einen Urlaub in den USA 🇺🇸 kein Visum, wenn die Dauer des Aufenthaltes unter 90 Tagen liegt und die Reise einen geschäftlichen Hintergrund hat oder man als Tourist reist.

Das Visa Waiver Program und ESTA

Die Vereinigten Staaten erlauben die Einreise dann ohne Visum über das sogenannte „Visa Waiver Program“ (VWP). Vor Reiseantritt muss man sich lediglich mittels ESTA (Electronic System for Travel Authorization) registrieren.

Wann greift ESTA?

Damit ESTA als Alternative zum Visum für Dich überhaupt in Frage kommt, musst Du einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist Staatsbürger eines der durch das Visa Waiver Program berechtigten Länder (siehe unten).
  • Du hast derzeit kein anderes Besuchervisum (visitor’s visa) für die USA.
  • Dein Aufenthalt ist kürzer als 90 Tage.
  • Du bereist die Vereinigten Staaten als Tourist oder geschäftlich.
  • Du möchtest eine einzelne Beantragung für eine Person durchführen, oder eine Gruppenbeantragung für zwei oder mehr Personen auf einmal.

Für die Beantragung

Wenn Du die oben genannten Voraussetzungen alle erfüllst, steht Dir die Nutzung von ESTA statt einem Visum offen. Für die Beantragung benötigst Du:

  • Einen gültigen Reisepass eines berechtigten Visa Waiver Program Landes.
  • Für die Zahlung der Gebühr i.H.v. USD 14 pro Beantragung benötigst Du eine gültige Kreditkarte oder PayPal.
  • Deine Kontaktdaten.
  • Deine letzten Beschäftigungsinformationen, falls zutreffend.

Die Beantragung startest Du dann über die ESTA Website des Department of Homeland Security.

Berechtigte Länder des Visa Waiver Program

Andorra Ungarn Neuseeland
Australien Island Norwegen
Österreich Irland Portugal
Belgien Italien San Marino
Brunei Japan Singapur
Tschechien Lettland Slovakai
Dänemark Liechtenstein Slovenien
Estland Litauen Süd Korea
Finnland Luxemburg Spanien
Frankreich Malta Schweden
Deutschland Monaco Schweiz
Griechenland Niederlande Vereinigtes Königreich

Gültigkeit

Eine ESTA-Genehmigung ist in der Regel zwei Jahre gültig, sofern sie nicht widerrufen wird. Läuft der Reisepass vorher ab, endet sie mit dem Auflauf der Gültigkeit des Reisepasses.


Alternative „richtiges“ Visum

Greift ESTA in Deinem Fall nicht, oder möchtest Du Dich dennoch gegen ESTA und für ein Visum entscheiden, so erhältst Du einen entsprechender Eintrag im Pass.

Ein Visum ist zwingend erforderlich, wenn Du in Vereinigten Staaten gehst, um dort zu arbeiten. Fällt man – bspw. aufgrund der Nationalität – nicht in das VWP, kommt man um ein Visum ebenfalls nicht herum. Neben einem Arbeitsvisum gibt es weitere Unterscheidungen für Geschäftsvisa und Touristen-Visa.

Visum-Kategorien

Je nach Anlass Deiner Reise, musst Du die passende Visum-Kategorie wählen. B-1 Visum (Business Visitor) und B-2 Visum (Tourist) werden häufig mit einer Gültigkeit von 1 bis 10 Jahren ausgestellt. Darüber hinaus gibt es noch weitere Visum-Kategorien – bspw. für Studienaufenthalte, temporäre Beschäftigungsverhältnisse und medizinische Behandlungen / Eingriffe.

Innerhalb der Gültigkeitsdauer darf der Inhaber sich damit bis zu 180 Tage in den USA aufhalten und mehrfach einreisen. Der tatsächliche Aufenthaltstitel wird dabei ggf. jedoch jedes Mal erneut vom Zollbeamten bestimmt.

Ein Visum kann damit eine deutlich längere Gültigkeit haben, erlaubt jedoch ggf. nicht so viele und langanhaltende Aufenthalte, wie das VWP.

Beantragung

Den Antrag auf Ausstellung eines Visum kannst Du bei einer US-amerikanischen Botschaft stellen. Hier kannst Du nach einer Botschaft in Deiner Nähe suchen: www.usembassy.gov

Für das Visum werden Passfotos im amerikanischen Format 2 × 2 Zoll bzw. 51 × 51 mm verlangt. Ein entsprechendes Foto kannst Du hier einfach erstellen.

Für die Beantragung benötigst Du:

  • 6 Monate über die Reisezeit hinaus gültigen Reisepass.
  • Das zum Visum (Toruist, Business, Work) passende Antragsformular (DS-160 Application Form).
  • Passfoto im US-amerikanischen Format (hier erstellen).
  • Terminbestätigung der Botschaft.

Alternativ gibt es auch einige Visa-Service Anbieter im Netz, die Dir die Arbeit des „persönlichen Vorstellens“ bei der Botschaft abnehmen. Dazu erstellst Du ihnen eine Vollmacht und stellst alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung. Sie beantragen Dein Visum dann für Dich.

Wichtig

  • Kinder können nicht mit einem Kinderreisepass in die USA reisen – es wird ein maschinenlesbarer „richtiger“ Reisepass benötigt.

Wichtig für Eltern, die mit Kindern reisen: ein Kinderreisepass ist nicht maschinenlesbar und berechtigt daher nicht zur Einreise in die USA mittels ESTA. Für Kinder sollte daher ebenfalls ein „richtiger“ Reisepass beantragt werden. Leider ist ein Reisepass deutlich teurer als ein Kinderreisepass.

Genug gelesen?

Erstelle jetzt Dein Passfoto einfach selbst.
Zum Passfoto-Generator »