Navigation
Lesen dauert ~ 1 Minute

Ablauf der Beantragung

Ein Reisepass kann nur persönlich beim zuständigen Rathaus beantragt werden. Als Legitimation gegenüber dem Sachbearbeiter wird ein anderes oder altes Ausweisdokument benötigt – bspw. ein alter Reisepass oder der Personalausweis. Zur Beantragung muss darüber hinaus auch ein biometrisches Passbild mitgebracht werden. Sie ist dann recht schnell erledigt: das Bild wird geprüft und gescannt, ein Fingerabdruck wird genommen und ein Antrag unterschrieben – schon ist der Reisepass beantragt und man kann abwarten.

Das muss mitgebracht werden:

  • abgelaufener Reisepass oder aktueller Personalausweis
  • biometrisches Passbild
  • Gebühr (ab 37,50 Euro bis 113,00 Euro)

Je nach gewähltem Reisepass liegt die Ausstellungsdauer dann zwischen 72 h (Express) und 8 Wochen. Ist der neue Reisepass ausgestellt, bekommt man eine Benachrichtigung und er kann abgeholt werden.

Abholung

Bei der Abholung des Reisepasses kann man sich dann durch eine bevollmächtigte Person vertreten lassen. Dazu kann eine formlose, unterschriebene Vollmacht verfasst werden, in der die Bevollmächtigte Person mit Name und Anschrift genannt wird. Die bevollmächtigte Person muss sich dann auf dem Amt ausweisen können.