Navigation
Lesen dauert ~ 2 Minuten

Auch für einen Kinderreisepass werden biometrische Passfotos benötigt, selbst wenn es sich beim Besitzer um ein Kleinkind oder Baby handelt. Die Passbild-Bestimmungen gelten in diesem Fall jedoch in etwas abgeschwächter Form.

Die allgemeinen Anforderungen an biometrische Passbilder gelten auch bei Kleinkindern und Babys. Die Ausnahmen betreffen je nach Alter lediglich:

  • Blickrichtung,
  • Gesichtsausdruck,
  • und Mund / Augen.

So dürfen Kleinkinder bspw. problemlos lächeln oder den Blick in weite Ferne (oder das nächstgelegene Spielzeug) richten, während Erwachsene mit neutraler Mine und geschlossenem Mund direkt in die Kamera schauen müssen. Alle Besonderheiten für Kleinkinder und Babys sind in einem eigenen Abschnitt der Passbild-Bestimmungen aufgeführt.

Alter Besonderheiten
0 bis 6 Jahre Ausnahmen bzgl. Gesichtsausdruck, hinsichtlich Augen und Blickrichtung.
6 bis 10 Jahre Größere Toleranz bei der Anpassung des Gesichts an die Schablone.
ab 10 Jahre Gleiche Anforderungen und Strenge, wie bei Erwachsenen.

Wichtig ist, dass das Gesicht auch bei Babys und Kleinkindern absolut frontal fotografiert werden muss. Die Kamera sollte daher mittig vor dem Gesicht und auf Augenhöhe gehalten werden. Wird das Gesicht bspw. etwas seitlich abgebildet oder von oben fotografiert, kann das Foto sehr leicht abgelehnt werden. Bei Kindern sollte man daher etwas in die Hocke gehen.