Navigation
Lesen dauert ~ 2 Minuten

Für einige Reiseziele außerhalb der EU wird für deutsche Touristen oder Geschäftsleute ein Visum verlangt. Für dieses Visum werden im äußersten Fall zwei aktuelle, farbige Passbilder im US-amerikanischen Format 2 × 2 Zoll bzw. 5 × 5 cm verlangt. An dieses spezielle Visum-Foto Format zu kommen kann mitunter schwierig und teuer sein. Dabei ist es ganz leicht, mit der Digicam kurz selbst ein Visum-Foto zu erstellen.

Visum-Foto Anforderungen

Fast überall auf der Welt gelten mittlerweile die biometrischen Passbild-Bestimmungen in leicht abgewandelter Form. Kurz zusammengefasst bedeutet dies, dass:

  • man nicht lächeln darf,
  • absolut frontal in die Kamera schauen muss,
  • vor einem einfarbig hellen Hintergrund (grau oder weiß) stehen muss.

Wegen dem etwas größerem Bildausschnitt, gegenüber den in Deutschland üblichen Passfotos, muss man auf dem Ausgangsfoto auch einen größeren Teil des Oberkörpers sehen können. Sonst merkt man beim Anpassen des Visum-Fotos, dass unten etwas fehlt.

Visum-Foto erstellen

Das Foto nimmt man daher am besten aus 2 Meter Entfernung auf. Die Kamera sollte dazu auf Augenhöhe der fotografierten Person gehalten werden. Bei Kindern also etwas in die Hocke gehen!

Schatten im Hintergrund lassen sich vermeiden, wenn man ein paar Schritte von der Wand entfernt steht und auf den Blitz der Kamera verzichtet. Dazu sollte der Raum hell erleuchtet sein – am besten tagsüber mit geöffneten Rollos.

Das Ausgangsfoto kann dann in unserem Visum-Foto Generator kostenlos zugeschnitten und an die entsprechende Schablone angepasst werden.

Bei exotischeren Reisezielen hilft unser Sizer dabei, die richtige Foto-Größe zu bestimmen:

passfoto-groesse-bestimmen