Lesen dauert ~ 2 Minuten

Du kannst Deine Passfotos auch Zuhause ausdrucken, wenn das ausgedruckte Foto die folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Du benötigst einen guten Fotodrucker, mit einer hohen Auflösung und einer realitätsnahen Farbdarstellung, wenn Du Deine Passbilder selbst drucken möchtest.
  • Das Material des Lichtbildes für Personalausweis, Reisepass und Führerschein, muss die Eigenschaften eines konventionellen Fotopapiers aufweisen. Es muss beispielsweise unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit (z.B. Handschweiß) sein. Deshalb solltest Du für den Druck glattes Fotopapier verwenden.
  • Die mechanische Stabilität der Oberfläche muss ebenfalls gewährleistet werden (z.B. dürfen beim Ablösen eines aufgeklebten Klebestreifens keine Reste an diesem haften bleiben).
  • Das Lichtbild darf nicht auf zu dünnem Papier vorliegen.
  • Die Größe des ausgedruckten Passbildes muss 35 mm × 45 mm betragen. In einigen Bildbearbeitungsprogrammen kannst du die Größe einstellen. Wenn nicht, findest Du unter „Passbild > Größe & Format“ eine Beispielrechnung, wie Du auf die korrekte Größe kommst. Kontrolliere aber nochmal, ob die tatsächliche Größe des ausgedruckten Bildes das vorgeschriebene Format einhält.

Die Beurteilung der Ausweis- bzw. Passfotos hinsichtlich der Verarbeitbarkeit obliegt laut Passgesetz ausschließlich der zuständigen Personalausweis- bzw. Passbehörde.

Aber wenn Du die o.g. Anforderungen einhältst, kannst Du Deine Passbilder ruhigen Gewissens selbst drucken.

Du kannst ein beliebiges Foto kostenlos in unserem Passfoto-Generator zuschneiden.

Der Passfoto-Generator schneidet Bilder ins korrekte Passfoto-Format.

Der Passfoto-Generator schneidet Bilder ins korrekte Passfoto-Format.

Passfoto jetzt zuschneiden!